Hefekuchen mit Vanillepudding-Kirsch-Füllung

Ein wirklich toller Kuchen aus Hefeteig. Dank der Puddingfüllung schön saftig.

Für eine Springform (∅ 26 cm):
375 ml Milch
3/4 P. Vanillepuddingpulver
25 g Zucker
1 Würfel frische Hefe
500 g Mehl
1/2 TL Salz
100 g Zucker
1 Ei
100 ml Sahne
100 g Butter, weich
250 g Kirschen (frisch + entsteint oder aus dem Glas, gut abgetropft)

Zum Bestreichen: 1 Ei, 100 g Aprikosenmarmelade

Aus der Milch, dem Puddingpulver und den 25 g Zucker einen Pudding kochen. Zum Auskühlen in eine Schüssel füllen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

Zunächst die Hefe in 100 ml warmem Wasser auflösen und in einer Rührschüssel mit 150 g Mehl zu einem Vorteig verrühren. Mit einem Geschirrtuch abgedeckt für ca. 30 Minuten gehen lassen.

Das übrige Mehl, das Salz, die 100 g Zucker, das Ei, die Sahne und die weiche Butter zum Vorteig geben und alles mit Knethaken für 3 Minuten auf niedriger Stufe vermengen. Dann nochmals für 3-4 Minuten auf höherer Stufe kräftig durchkneten. Den fertigen Teig weitere 30 Minuten abgedeckt gehen lassen; zwischendurch noch ein-/zweimal kurz durchkneten.

Die Kirschen entsteinen bzw. gut abtropfen lassen und vierteln. Die Springform buttern und den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck (50 x 30 cm) ausrollen. Den Pudding auf den Teig streichen (dabei an der einen langen Seite einen 4 cm breiten Streifen frei lassen, damit der Pudding nicht rausquillt) und die zerkleinerten Kirschen darauf verteilen; zu dem puddingfreien Streifen hin einrollen, sodass eine 50 cm lange Teigrolle entsteht.

Die Springform bereitstellen und die Rolle mit einem großen scharfen Messer vorsichtig (möglichst nicht drücken) in 7 gleiche Abschnitte zerteilen. Diese aufrecht (Schnittfläche oben/unten) in die Springform geben, sodass keine Lücken mehr sichtbar sind. Das zweite Ei verquirlen und darauf verstreichen.

Den Kuchen bei 180 °C (runterdrehen) für ca. 40  Minuten backen. Am besten eine Stäbchenprobe machen, ob er gar ist. Dabei aber bedenken, dass der Pudding feucht ist!

Die Aprikosenmarmelade mit 2 EL Wasser glattrühren und auf dem noch heißen Kuchen verstreichen. Auskühlen lassen und fertig!

Advertisements

Sag mir was du denkst oder wie du das Rezept fandest!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s