Kürbisragout mit Paprika und weißen Bohnen

Kürbis mal nicht als Suppe und trotzdem in der Hauptrolle. 🙂

Für 4-6 Portionen:
½ mittelgroßer Hokkaidokürbis
2 Paprika (je eine gelbe und rote)
2 Zwiebeln
1 Dose weiße Bohnen
250 ml trockener Weißwein
3 EL Olivenöl
3 TL Kürbiskernöl
Salz/Pfeffer
1/4-1/2 Bund frische Petersilie
1 TL Zucker
300-400 ml Gemüsebrühe (Instant)

Den Kürbis schälen und in gut 1×1 cm Würfel schneiden. Ebenso Paprika und Zwiebel würfeln. Alles zusammen mit dem Olivenöl in einer großen (beschichteten) Pfanne ca. 5-10 Min anbraten, dann nach und nach mit dem Wein ablöschen.

Jetzt alles solange köcheln bis der Kürbis bissfest gekocht ist. Immer wieder etwas Brühe nachgießen. Alles mit Salz, Pfeffer, Zucker, frischer gehackter Petersilie und Kürbiskernöl abschmecken und teils grob stampfen, um eine gewisse Bindung zu erreichen.

Dazu passen Reis, Nudeln oder auch ein Stück kurzgebratenes Fleisch. Je nach Verwendungszweck die Flüssigkeitsmenge über die Menge der zugebenen Brühe steuern.

Pasta mit Butternut-Kürbis und Buttermilch

Leichte Küche. Für Freunde von Kürbis und Buttermilch auf jeden Fall einen Versuch wert.

Für 4 Portionen:
600 g Butternut-Kürbis
2 EL Olivenöl
1/2 TL Salz
250 ml Buttermilch
2-3 EL frischer Salbei, gehackt
100 g Parmesan
Pfeffer

Den Ofen auf 190 °C vorheizen. Den Kürbis schälen, in mundgerecht Stücke schneiden, auf dem Backblech verteilen und mit dem Öl beträufeln. Für 25 – 30 min. im Ofen rösten.

Währenddessen in einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Pasta nach Packungsanweisung al dente kochen; dann abgießen und zurück in den Topf geben.

Den gebackenen Kürbis, die Buttermilch, Salz und Pfeffer zur Pasta geben und bei niedriger Hitze 1-2 min. unter Rühren erwärmen; derweil den Parmesan reiben. Pasta vom Herd nehmen und die Hälfte des Parmesans sowie den Salbei einrühren. Abschmecken.

Die fertige Pasta auf 4 Schüsseln verteilen und mit dem übrigen Parmesan bestreut servieren.

Kürbismuffins mit Frischkäse-Topping

Lecker!

Für 10 Stück:
250 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
120 g Rohrzucker
2 Eier
1 TL Vanillearoma (oder Mark von 1 Vanilleschote)
175 ml Milch
60 g Butter
225 g Kürbis, fein gerieben

Topping:
200 g Frischkäse, natur
5 TL Puderzucker
3-4 EL Karamellsirup

Den Ofen auf 190°C vorheizen. Für den Teig Mehl, Backpulver und Salz in eine Rührschüssel sieben.

Zucker, Eier, Vanillearoma, Milch und geschmolzene Butter in einer extra Schüssel schaumig schlagen. Den geriebenen Kürbis einrühren. Kürbismischung zum Mehl geben und miteinander zu einem glatten Teig verrühren.

Muffinform mit Papierförmchen bestücken und den Teig mit einem EL in die Förmchen verteilen. Für 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene backen, herausnehmen und auskühlen lassen.

Für das Topping den Frischkäse mit dem Puderzucker schaumig schlagen und auf die Muffings geben. Wenn man sowas zuhause hat, oben noch etwas Karamellsirup als Deko draufträufeln.