Schnelles Beerentiramisu (light)

Irgendwie wollten wir ein Dessert, aber hatten erstmal keine Idee. Auf dem Weg zum Einkaufen hab ich mir dann einfach das hier überlegt und bin jetzt im Nachhinein echt begeistert vom Ergebnis.

Beerentiramisu mit Garnitur aus frischen Erdbeeren
Für 4 Portionen:
100 g Löffelbiskuit
100 ml Apfelsaft, naturtrüb
3 EL Weißwein
150 g Sahne/Rama Cremefine zum Schlagen
250 g Quark
180 g Beerenmischung, TK (alternativ: Himbeeren)
1 P. Vanillezucker
2 EL Zucker
2 TL Kakao, schwach entölt
1 Prise Zimt

Die Beerenmischung aus dem Tiefkühlfach holen und in einer Schüssel mit 2 EL Zucker mischen und beiseite stellen; große Beeren (z.B. Brombeeren) mit einem Messer halbieren.

Für die Quark-Sahne-Masse die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und mit dem Quark vermengen. 1-2 EL davon in das vorgesehene (idealerweise eckige) Gefäß geben und verstreichen.

Apfelsaft und Weißwein zusammen in eine Schüssel geben. Jetzt die erste Hälfte der Löffelbiskuits nach und nach kurz dort eintauchen und das vorbereitete Gefäß damit auslegen. Die gezuckerte Beerenmischung darüber verteilen und die Hälfte der Quark-Sahne-Masse darauf verstreichen. Eine zweite Schicht getränkte Löffelbiskuits darüber legen und mit der übrigen Masse abschließen.

Das quasi fertige Beerentiramisu mit Frischhaltefolie abdecken und (evtl. im Kühlschrank) für mind. 2 Stunden ziehen lassen; in dieser Zeit tauen dann auch die Beeren noch ganz auf.

Direkt vor dem Servieren das Tiramisu mit einer Mischung aus Kakao und Zimt bestäuben.

Tipp: Als Garnitur eignen sich frische Erd- oder Himbeeren sowie ein Blatt Minze.

Werbeanzeigen

Death by chocolate (Cookies) – glutenfrei

Glutenfreie Cookies für meinen Dad zum Geburtstag. Achtung, wer einer Überdosis Schoko und Süß nicht gewachsen ist, der sollte diese Cookies nicht probieren!

Für 2 Bleche (ca. 30 Cookies):
450 g Puderzucker
100 g Kakaopulver, schwach entölt
3 Eiweiß
1 TL Instantkaffe
250 g Blockschokolade/Schokodrops

Ofen auf 175°C vorheizen.

Puderzucker und Kakaopulver vermengen. Instantkaffee in EL Wasser auflösen und gemeinsam mit dem Eiweiß sowie der Puderzucker-Kakao-Mischung mit dem Mixer zu einem Teig  verrühren.

Blockschokolade hacken und untermengen. Teig mit zwei Teelöffeln portionsweise auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen (mindestens zwei, damit ausreichend Abstand zwischen den Cookies ist) verteilen und im vorgeheizten Backofen für 13-15 Minuten backen, bis die Oberfläche „kross“ ist. Nach 7 Minuten die Bleche einmal tauschen, damit alles gleichmäßig bäckt.

Auskühlen bzw. aushärten lassen und Plomben damit ziehen! 🙂