Pasta mit Cheddar und Blumenkohl

Eine Art Maccheroni and cheese grob nach einem Rezept von Jamie Oliver.
Pasta mit Cheddar und Blumenkohl

Für 3-4 Portionen:
550 g Nudeln (eine kurze röhrenförmige Sorte, z.B. Maccheroni, Penne)
500 g Blumenkohl
200 g Cheddar
200 g Sauerrahm
4-6 EL frische Petersilie, gehackt
Salz/Pfeffer

Nudelwasser mit Salz in einem ausreichend großen Topf aufsetzen. Den Topf aber nicht zu voll machen, weil der Blumenkohl bei den Nudeln mitgekocht wird und sonst alles überkocht.

Den Blumenkohl putzen und in Mini-Röschen zerteilen.

Den Cheddar reiben und in einer Schüssel, die für den Nudeltopf als Wasserbad geeignet ist, mit dem Sauerrahm sowie der gehackten Petersilie vermengen; mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn das Nudelwasser sprudelnd kocht, die Nudeln hineingeben. Je nach Kochzeit der Nudeln den Blumenkohl etwas später hinzufügen, sodass dieser ca. 8 Minuten mitgekocht wird. Den Nudel-Topf gleichzeitig als Wasserbad für die Cheddarmischung verwenden; diese unter gelegentlichem Rühren zu einer homogenen Masse schmelzen lassen und dann kurz zur Seite stellen.

Wenn die Nudeln und der Blumenkohl fertig gekocht sind, die Nudeln abgießen, wieder in der leeren Topf geben und mit der Cheddarmasse verrühren. Eventuell nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

Als Garnitur eignet sich etwas frische Petersilie.

Tipp: Dazu passt ein frischer Salat.

Vegetarischer Burger mit selbstgemachter (BigMäc)Burgersoße

Burger sind doch einfach was Göttliches, wenn sie gut gemacht sind! Und das geht auch ohne Fleisch wunderbar. Und diese Burgersoße ist echt genial!!!
Vegetarischer Burger

Für 4 Portionen:
1 Packung Mischung für Bratlinge (z.B. Tomaten-Bratlinge von Rossmann)
2 EL Olivenöl
1 Packung Brötchen (z.B. Bio Weizenmisch-Toastbrötchen von BIOTREND (Lidl))
1 große Fleischtomate
4 TL Senf
4 Scheiben Cheddar oder ähnlich würzigen Käse
6 Blätter Eisbergsalat

Burgersoße:
3 EL Mayonaise/Salat-Mayonaise
1 EL Ketchup
1 TL Essig (Tafelessig/Branntweinessig; alternativ: Weißweinessig)
1/2 Zwiebel
3-4 Cornichons
2 EL French Dressing (z.B. Develey Salatliebe French Dressing)
1 gestrichener TL Zucker
1/2 TL Salz

Zunächst sollte man die BigMäc-Burgersoße anrühren, damit sie noch ein wenig durchziehen kann. Dafür die Zwiebel ganz fein würfeln und die Cornichons ebenfalls fein hacken; in eine Schüssel geben und alle übrigen Soßenzutaten (Salat-Mayonaise, Ketchup, Essig, French Dressing, Zucker und Salz) damit verrühren. Mit Frischhaltefolie abdecken und bis zum Verzehr im Kühlschrank durchziehen lassen.

Jetzt die Bratling-Fertigmischung nach Packungsanweisung anrühren und quellen lassen. In 2 EL Olivenöl ausbraten; ob man die auch grillen kann, weiß ich leider nicht, weil ich es noch nie ausprobiert habe. Während die Bratlinge in der Pfanne sind, kann man sich schnell der Vorbereitung der übrigen Zutaten widmen: Salat waschen und in Streifen schneiden. Fleischtomate waschen und in Scheiben schneiden.

Wenn die Bratlinge eigentlich fertig sind, auf jeden eine Scheibe Käse legen und mit einem Deckel drauf in ca. 1 Minute schmelzen lassen.

Derweil Brötchen im Ofen (rechtzeitig vorheizen!) oder Toaster erwärmen und alle Zutaten auf den Tisch bringen, wo sich jeder seinen Burger bauen kann: Brötchen mit käseüberbackenem Bratling drauf, dazu Senf, Fleischtomatenscheibe, Salat und leckere Burgersoße.

Tipp: Dazu passen Pommes frites oder selbstgemachte Kartoffelwedges. Selbstverständlich kann man natürlich noch weitere Zutaten nach Belieben in den Burger einbauen: Zwiebelringe, frische Gurkenscheiben, gebratener Bacon, karamellisierte Paprikastreifen,…

Rezept als PDF

Käsesoße aus Cheddar

Ich liebe Käsesoße einfach! Geht auch praktisch schnell und macht geschmacklich wirklich was her.
Gnocchi mit Käsesoße und Petersiliengarnitur

Für 4 Portionen:
120 g Cheddar
100 ml Gemüsebrühe (Instant)
1 Becher Sahne
60 g Frischkäse, natur
Pfeffer, frisch gemahlen
Muskatnuss, frisch gerieben

Den Käse reiben/Scheiben in Streifen schneiden. Die Brühe mit der Sahne aufkochen, den Käse dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Den Frischkäse hinzufügen und das Ganze cremig einkochen. Mit 1 Prise Muskatnuss und Pfeffer würzen.

Tipp: Wer es gerne ein bisschen feuriger mag, kann noch 1/2 TL Cayennepfeffer hineingeben.

Diese Soße funktioniert für Pasta (pur oder mit gebratenen Putenstückchen) oder zu Gnocchi.