Bruschette al pomodoro

Ein Klassiker der italienischen Küche: Schnell, simpel, lecker und gesund! Was will man mehr?

Für 2 Portionen als Snack oder 3 als Vorspeise:
1/3-1/2 Stange Baguette
4 Tomaten
1 Zehe Knoblauch
1 TL Aromi per bruschette
1 EL Olivenöl
15 Blätter frisches Basilikum
Salz/Pfeffer

Die Tomaten würfeln und mit den Aromi, dem Olivenöl, dem fein geschnittenen frischen Basilikum sowie Salz und Pfeffer marinieren und zunächst beiseite Stellen.

Das Baguette in fingerdicke Scheiben schneiden und toasten, sodass es schön gebräunt ist. Getoastete Brotscheiben mit Knoblauch einreiben. Dafür braucht man die halbe Zehe. Wer Knoblauch besonders gerne mag, kann die andere Hälfte fein hacken/pressen und ebenfalls zu den Tomatenwürfeln geben.

Zum Anrichten die getoasteten und eingeriebenen Brotscheiben auf einem großen Brette/Servierteller auslegen und die Tomatenwürfel (mit Flüssigkeit) darauf verteilen! Am besten verspeisen, solange die Brotscheiben noch leicht war sind!

Tipp: Wer ein bisschen „dekadent“ sein will und mehr Zeit hat, röstet die Baguettescheiben in einer Pfanne in Olivenöl, anstatt die Schnello-Variante mit dem Toaster zu machen.

Steak-Sandwich mit Dijon-Senf und Rucola

Ich meine ursprünglich habe ich das Rezept von Jamie Oliver, aber ich erinnere mich nicht mehr sooo genau aus welchem seiner Kochbücher… Auf jeden Fall ist es aber megalecker!

Steak-Sandwich mit Dijon-Senf und Rucola
Für 1 Sandwich:
1 Steak vom Rind (ca. 150 g; eine eher dünn geschnittene Scheibe)
1 Zehe Knoblauch
2 Zweige Rosmarin
1 EL Olivenöl
Saft von 1/2 Zitrone
2 TL Dijon-Senf
1/2 Bund Rucola
ca. 1/4 Baguette
Salz/Pfeffer

Den Knoblauch schälen und halbieren. Das rohe Steak mit dem Knoblauch abreiben. Derweil schonmal das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Rosmarin sowie den Knoblauch 1 Minute darin anschwenken, damit das Öl den Geschmack annimmt.

Das Steak von jeder Seite knusprig anbraten; dauert je nach Dicke des Stücks 6-8 Minuten. Zuletzt salzen und pfeffern und mit dem Zitronensaft ablöschen. Von der Hitze nehmen und kurz abgedeckt ruhen lassen, damit sich das Fleisch nochmal ein bisschen entspannt. Wenn der Zitronensaft zu stark verdampft einfach noch 1-2 EL Wasser hinzufügen.

Derweil das Fleisch brät, den Rucola waschen und trocknen. Den Senf bereitstellen und das Baguette längs aufschneiden.

Wenn das Fleisch geruht hat, auf die untere Hälfte des Baguettes mit 2-3 EL von dem entstandenen Bratfond geben und die Hälfte des Rucola darauf verteilen. Dann das gebratene Fleisch von eventuell „unschönen“ Stellen befreien und darauf legen. Den Senf darauf verteilen und mit dem übrigen Rucola belegen, bevor die obere Hälfte vom Baguette darauf gelegt wird.

Tipp: Wem das noch nicht genügt, kann noch 1-2 getrocknete Tomaten mit ins Sandwich geben.