Zucchino-Auberginen-Puffer

Eine Eigenkreation, die zufällig entstanden ist, weil die Aubergine verbraucht werden wollte und auch Zucchini im Haus war.

Für 2 Portionen als Beilage:
1 Zucchino (ca. 200 g)
1 Aubergine (ca. 200 g)
1 Ei
2 EL Mehl
10 Blatt Basilikum
1 Zehe Knoblauch
Salz/Pfeffer
1-2 EL Olivenöl

Zucchino und Aubergine waschen, grob reiben und mit den Händen kräftig auspressen. Zur ausgepressten Zucchini-Auberginen-Masse 1 Ei, 1 gepresste Knoblauchzehe, 2 EL Mehl, Basilikum und Pfeffer hinzufügen und mit einer Gabel vermengen. Salz erst kurz vor dem Braten beimischen, sonst nässt die Masse!

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und nach und nach Puffer schön braun anbraten. Das dauert ca. 2-3 Minuten pro Seite.

Tipp: Wir haben die Puffer zu Pasta mit Tomatensugo gegessen, aber sie passen sicher auch als Beilage zu Fleisch oder zu einem Salat.

Advertisements

  1. Solche Puffer kann man auch super kalt in einer LeckerBox essen 😉 Ich mache sie auch gerne mit Paprika und Zucchini oder Möhren und Zucchini…
    Sehr gut passt da auch noch ein Kräuterdipp aus Joghurt zu.

    LG
    LeckerMone

    PS: Das Rezept von meinen Reispuffern wird irgendwann in den nächsten Tagen gepostet, fotografiert sind sie schon. Die sind auch echt lecker…

    • Stimmt. Kalt ist sicher auch lecker und vor allem der Tipp mit dem Joghurt/Dipp ist cool. Danke.
      Wenn ich mal wieder dazu komme, dann probier ich das auf jeden Fall aus. Und mach dann einfach gleich ein bisschen mehr, damit für den Tag drauf was als Snack übrig bleibt!

      Reispuffer hört sich auch interessant an. Ich schau dann vorbei, versprochen!

  2. Hmmm.. halten die zusammen? Ich hab auch ein Rezept für so eine Art Rösti, das dann in die Ingwer-Asia-Richtung schlägt, aber schon bei dem hab ich Probleme mit dem Zusammenhalten.
    Das hier hört sich super lecker an und ich werd es auf jeden Fall bald ausprobieren 🙂 v.a. auch weil mein Rest-Supermarkt-Basilikum noch verbraucht sein will, bevor der „richtige“ draußen anfängt zu wuchern.
    Ich werd mich über ganze Puffer freuen und von zerfallenden berichten 😉

  3. In der Türkei gibt es immer Mücver, das sind Zucchini Puffer. Wir servieren sie mit Knoblauchjoghurt! Mit Augergine drin, passt super. Danke für die Anregung

  4. Zucchinipuffer hab ich auch schon gemacht, nach Nigella Lawson’s Rezept. Aber Aubergine – eins meiner Lieblingsgemüse – ist eine tolle Idee.

Sag mir was du denkst oder wie du das Rezept fandest!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s