Radieschenmäuse

Essbare Deko. Sieht witzig aus und macht nicht viel Arbeit!

Für 5 Mäuse:
5 Radieschen (am besten ein bisschen größere)

Die Radieschen vom grün befreien (Wurzeln dranlassen!) und gründlich waschen.

Mit einem Messer unterhalb der Wurzel das Radieschen längs quasi halbieren, sodass die Wurzel den Schwanz bildet.

Aus der abgeschnittenen Hälfte oberflächlich zwei dünne Scheibchen als Ohren schneiden. Vorne am Mäuschen mit dem Messer zwei Mal schräg einstechen und die vorbereiteten „Öhrchen“ mit der weißen Seite nach vorne reinstecken.

Fertig!

Advertisements

  1. Hallo Dotti,

    mal eben schnell in der Mittagspause auf deinem Blog gewesen, da du meine Tortillas so nett kommentiert hast.

    Die Mäuse sind perfekt, eine neue süße Dekoration für meine LeckerBoxen.

    Danke für die nette Idee und Anregung.

    Viele Grüße aus dem sonnigen Ruhrgebiet…

    Lecker Mone

    • Finde deinen Blog auch echt toll. Ich hoff ich komm bald zum Nachkochen!
      Ja, meine Mäuse passen gut zu deinen Fliegenpilzen! 🙂

      Grüße zurück (momentan) aus dem ebenfalls sonnigen Passau.

  2. Pingback: LeckerBox #13: Radieschenmaus zu Besuch ;-) « LeckerBox

Sag mir was du denkst oder wie du das Rezept fandest!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s